SOMMER IM NORDEN coming soon

Musikalische Vielfalt im Klangraum Mecklenburg-Vorpommern
Frühling. Sommer. Herbst. Winter.

Mit 134 Konzerten in 85 Spielstätten an 64 Orten werden die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern vom 17. Juni bis zum 17. September 2023 das gesamte Bundesland in einen Klangraum verwandeln, der zum Entdecken und Verweilen im Zeichen der Musik einlädt. Zahlreiche Premieren und Weltstars der Klassik wie Daniel Müller-Schott, Matthias Schorn, Julia Fischer, Veronika Eberle, Alfred Brendel, Kit Armstrong, Anna Prohaska, Nils Mönkemeyer, Avi Avital, Sharon Kam, Johannes Moser, Viviane Hagner, Seong-Jin Cho, Joshua Bell, Christoph Eschenbach, Elisabeth Leonskaja, The King’s Singers, Oscar-Preisträger Klaus Maria Brandauer und internationale Klangkörper wie die Academy of St. Martin in the Fields, das New Century Chamber Orchestra San Francisco, das Konzerthausorchester Berlin, das  Zürcher Kammerorchester, die Kammerakademie Potsdam, die Camerata Salzburg, die NDR Radiophilharmonie, die NDR Elbphilharmonie und der Dresdner Kreuzchor sind ebenso zu erleben wie vielversprechende Musiktalente aus aller Welt und Künstler:innen jenseits der Klassik.  

Festspiel
Frühling

Künstlerische Leiterin
Noa Wildschut

Seit 2018 ist die aus den Niederlanden stammende Geigerin Preisträgerin 

der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Mit gerade einmal Anfang 20 kann sie bereits eine beachtliche internationale Karriere vorweisen. Sie hat mit den renommiertesten Künstler:innen zusammengearbeitet sowie mit den bedeutendsten Orchestern weltweit gespielt. Anne-Sophie Mutter bezeichnet sie als »eine der musikalischen Hoffnungen ihrer Generation«.

PREISTRÄGER IN RESIDENCE

MARTYNA LEVICKIS

Martynas Levickis prägt als Preisträger in Residence den Festspielsommer 2023 mit 26 Konzerten wird er alle Facetten seines Instruments präsentieren: Von Astor Piazzollas Tango-Operita »María de Buenos Aires« bis zu großer Sinfonik, von Musik zwischen Bach und Frank Zappa bis zu einem eigens für ihn komponierten Werk von Daniel Nelson. Lesen Sie mehr: www.festspiele-mv.de

FRÜHLINGS
ERWACHEN

NORA WILDSCHUT

Eröffnungskonzert mit Tobias Feldmann &
Noa Wildschut, Violine | Timothy Ridout, Viola |
Harriet Krigh Violoncello | Magda Amara,  Klavier


Freitag, 17. März 2023, 19:30 Uhr
Putbus, Marstall

MUSIK &
LITERATUR

DIE BLECHTROMMEL

Devid Striesow, Lesung
Stefan Weinzierl, Percussion

Sonntag, 19. März 2023, 19:30 Uhr
Kurhaus Binz

NILS LANDGREN SCHWEDEN

Jazz, Funk & Grove

Samstag, 25. März 2023, 19:30 Uhr
Göhren, Norderhalle

FESTSPIEL
SOMMER

Klangwelten der Orchestermusik • Atempause an schönen Orten • Thementage, Lesungen und Künstlergespräche Musiktalente aus aller Welt • Musiktalente aus aller Welt

 

WELTSTARS IN
REDEFIN

WELTSTARS IN REDEFIN

Veronika Eberle, Violine
Klaus Maria Brandauer, Sprecher

Kammerorchester Camarata Salzburg

Giovanni Guzzo, Violine
Nica Coric, Gesang

MOZART Sinfonie Nr. 34 C-Dur KV 338
Veronika Eberle, Violine
BEEETHOVEN, Violinkonzer C-Dur 
Musik zu Goethes Trauer 
»Egmont« 
für Gesang, Sprecher und Orchester

Samstag, 1. Juli , ab 12:00 Uhr 
Landgestüt Redefin, Kinderprogramm Pferdeshow und ab 15:00 Uhr
Konzert in der Reithalle 

HAPPY BIRTSDAY, DANIEL HOPE

Ein musikalisches Fest zum 50. Geburtstag
von Festspielpreistäger und Ausnahmekünstler Daniel Hope 

DANIEL HOPE IM GESPRÄCH

Gesprächskonzert: Sein Leben, seine Ziele, sein Engagement für junge Künstler:Innen 

 

Sonntag, 10. September, 12:00 Uhr  Ulrichshusen, Schlossremise

 

FILM: HOPE ION THE ROAD
Daniel Hope auf den Spuren irischer Musik – eine sehr persönliche Reise

Sonntag, 10. September, 15:00 Uhr  Ulrichshusen, Festspielscheune

DANIEL HOPE ZUM GEBURTSTAG
Zürcher Kammerorchester
& Daniel Hope, Violine
Auftragskomposition des Zürcher Kammerorchesters zum 

5o. Geburtstag von Daniel Hope


Sonntag, 10. September, 17:00 Uhr  Ulrichshusen, Festspielscheune

Festspiel
Winter
Barocke Winterabende.
Musik & Literatur.
Neujahrskonzerte.

BAROCKER WINTERABEND

BAROCKENSEMBLE
LE CONSORT

Eine Sommernacht voller musikalischer Energie zaubert Sopranistin Simone Kermes  in der Ulrichshusener Festspielscheune auf die Bühne. Gemeinsam mit dem Pianisten Jarkko Riihimäki und dem Adelphi Quartett präsentiert sie mit Musik von Barock bis Pop, mit Kunstliedern von Rossini und Hahn über Chansons von Brel und Marlene Dietrich bis hin zu Songs von Sting und Lady Gaga ein furioses Programm, das für jeden Musikgeschmack etwas zu bieten hat.

Donnerstag, 30. November, 19:00 Uhr 
Schwissel, Schloss 

Die drei stillen Messen

CLEMENS VON RAMIN

Seit 1998 begeistern Lesungen von Clemens v. Ramin seine Zuhörer und Zuschauer über die Grenzen Deutschlands hinaus – mit Werken der Weltliteratur, aber auch mit kleinen Schätzen des geschriebenen Wortes.

Im Salon, beim Bankett oder im Unternehmen: Mit Clemens von Ramin erhält das persönliche Vorlesen eine neue Bedeutung. Der charismatische Hamburger gestaltet individuelle Konzepte und Programme. Für erlesene Begegnungen und Themenabende. Für Kongresse und Workshops. Für den ganz großen Auftritt oder die leisen Zwischentöne.

Carlos Feireira, Klarinette
Paloma Kouider, Klavier
Clemens von Ramin, Lesung

Samstag, 9. Dezember, 16:00 Uhr 
Ulrichshusen, Schloss 

Fotografien innerhalb dieser Präsentation: Felix Broede, Benjamin Ealovega, Sophie Walter, Thron Ullberg, Chistoph Köstin, Nikolaj Lund, Marco Borggreve, Tim Klöcker, Lutz Edelhoff, Clemens von Ramin, Nik Hunger, Uwe Ahrens, Pia Clodi, Karel Kühne, Gaja L. Kutnjak, Neda Navaee, Arne Maintz, Gregor Hohenberg, Niklas Zonwi, Béatricd Cruveiller, Nina  Bauer, Julien Benhamsu, Sebastian Madej, Robbie Lawrence, Irene Zandel, Vera Bruening, Oliver Borchert, Tobias Schult, Andreas Brücklmair, Esther de Bruign, 

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.