Sommerhäuser, Schärengärten und die Weite Lapplands

Für die einen ist Schweden der Inbegriff von Idylle: Sommerhäuser in weiten Wäldern oder in den wilden Schärengärten vor der Küste Stockholms oder Göteborgs, ruhige Meeresbuchten und beschauliche Inseln, Elche und die Weite Lapplands. Stockholm, das „Venedig des Nordens“. Für die anderen eine »Naturperle Europas« und zudem ein moderner, demokratischer Sozialstaat, mit einem unerschöpflichen Reichtum an sozialer, ökologischer und ökonomischer Kreativität.

Nordic by Nature & Culture. Prägend für Schweden sind das Glasreich in Småland, der Götakanal, die Sonneninsel Gotland mit der mittelalterlichen Stadt Visby, Wallander-Krimis und Bücher Henning Mankells, die Industrieunternehmen Ikea und Volvo, Astrid Lindgren und Pippi Langstrumpf, die Weihnachtsmärkte in der Stockholmer Altstadt und im beschaulichen Stadtteil Haga in Göteborg, die Winterskigebiete Åre und im Idre-Fjell, das bevölkerungsreiche Südschweden sowie das dünnbesiedelte Schwedisch-Lappland.